31. Juli 2021

Wassersportfestival begeistert über drei Tage

Von Freitag bis Sonntag war im Uferpark eine Menge geboten und alles drehte sich um das Thema Wassersport. Von SUP-Yoga-Stunden über Rudertraining am Ergometer bis hin zu Tauchübungen und Segelvorführungen wurde den Besuchern einiges geboten. Die Überlinger Wassersportvereine sorgten für ein vielseitiges Programm und jeder wurde zum Mitmachen eingeladen.

Vor allem für den Rekordversuch im SUP-Yoga war Unterstützung gefragt. Zwar wurde der aktuelle Weltrekord von 298 Teilnehmern bei einer SUP-Yoga-Stunde nicht gebrochen, aber vor dem Landesgartenschaugelände sammelten sich immerhin 131 SUP-Boards mit 215 Teilnehmern für die Yoga-Stunde mit Raphaela Schäufele. Auf jeden Fall hatten alle Teilnehmer und auch die Zuschauer an Land eine Menge Spaß – und so ist es einfach unser eigener Landesgartenschau-Rekord.

Am Samstag organisierte der Überlinger Ruderclub Bodan e.V. mit befreundeten Ruderclubs rund um den Bodensee eine kleine Parade verschiedener Ruderboote, die den Gästen über Mikros genauer erklärt wurden. Anschließend durften Interessierte im Kirchboot Karisma selbst zu den Rudern greifen. Auf der Aktionswiese konnte man seine Schlagzahl am Ergometer trainieren und es wurden unterschiedliche Ruder- und Paddelboote ausgestellt. Im Tauchbecken gab es Vorführungen der Bodensee Aquanauten Überlingen und die Gäste konnten ihr Können im Walking-Ball unter Beweis stellen.

Die für Freitag geplante Sternfahrt musste aufgrund des Wetters leider abgesagt werden. Trotzdem sammelten sich am Samstag einige wunderschön beleuchtete Boote vor dem Uferpark und sorgten für einzigartige Stimmung.
Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Segel- und Yachtsports. Segelboote unterschiedlicher Bootsklassen wie zum Beispiel Optimisten und Jollen wurden auf der Aktionswiese ausgestellt und von den Überlinger Segelvereinen präsentiert. Ein kleiner Opti wurde sogar durch das Tauchbecken manövriert.