Vorfreude

Ich freue mich, weil …

Bärbel Schiele-Niedermann
Mitglied beim Verein Freunde der Landesgartenschau Überlingen

… Überlingen in diesem Jahr sowohl kulturell als auch gärtnerisch und floristisch erblühen wird, wie es noch nie war.

Wolfgang Käppeler
Ortsvorsteher Nesselwangen

… ich das Gelände noch als hässliches Industriegebiet kenne. Durch die Landesgartenschau kann sich Überlingen vom Westen bis in die Mitte der Stadt von der schönsten Seite präsentieren. Auch die Ortsteile profitieren vom LGS+ Programm. Maßnahmen werden mitfinanziert, die sonst für uns nicht zu realisieren wären. Für Nesselwangen ist der Bau einer Naturbühne eine Bereicherung. Der Pfarrgarten in der Dorfmitte wird für alle noch attraktiver. Ich bin mir sicher, dass unsere Vereine und Gruppierungen schon jetzt viele Ideen im Kopf haben, wie sie die Bühne nutzen können.

Gudrun Oesterle
„Eigentlich ä Frauebänd“

… unsere Stadt aufgewertet wird. Schöne, neue und auch nötige Baumaßnahmen werden in Angriff genommen und neue Dinge für die nächste Generation vorbereitet. Im Besonderen freue ich mich auf die Aktionsbühnen, auf denen man bestimmt einiges an regionaler Kultur neu erleben und sehen darf. Unter anderem auch uns.

Matthias Widenhorn
Inhaber Widenhorn - Gärten am See, Sipplingen

… hier ein einzigartiger Park für alle entsteht und ich als Sipplinger dann durch einen grünen, wunderbar gestalteten Stadteingang in unsere liebenswerte Nachbarstadt Überlingen kommen darf. Ein Gartenschaujahr bietet die Möglichkeit für ein großes und einzigartiges Stadtfest, auf das ich mich schon heute freue. Um die Gartenstadt Überlingen und unsere Region zu präsentieren, wollen wir im LGSJahr 2020 in Widenhorns Garten ein internationales Gärtner-Camp einrichten.

Heidi Thies
Vorsitzende des Kneipp-Vereins Überlingen

... es für die Menschen in Überlingen neue, großartige Möglichkeiten und Angebote zu den Kneipp-Themen Gesundheit und Wohlbefinden geben wird.

Anita Keller
Mitglied im Vorstand der Landfrauen Überlingen-Pfullendorf

... sie ein wichtiger Beitrag für die nachhaltige Entwicklung von Überlingen ist.

Wolfgang Woerner
ehemaliger Stadtbaumeister von Überlingen

... wenn sie nicht kommt, der Gemeinderat sicherlich mehrheitlich für eine viergeschossige dichte Bebauung auf dem Gelände stimmen wird. Das gibt dann keinen tollen Eingang zur Stadt. Außerdem bin ich dafür, weil es dringend notwendig ist, dass man dem See gibt, was er braucht.

Achim Mende
Fotograf

... im Garten mehr wächst, als man ausgesät hat. Dabei bin ich mir sicher, dass Überlingen vom Gartenzauber am See weit über den Event hinaus profitieren wird.