5. Mai 2018

Sportlich und gesund in den Frühling

Sportlich und gesund startete das Team der Landesgartenschau Überlingen mit seinen Gästen in den Frühling. Bevor das Frühlingsfest offiziell im Garten der LGS-Geschäftsstelle begann, machten mehr als 250 Teilnehmer an der Baustellenführung einen zweistündigen Spaziergang zum und über den Uferpark. Bei strahlendem Sonnenschein verschafften sich die Besucher einen Eindruck vom Baufortschritt. Für großes Interesse sorgte der Strandrasen, der erst vor wenigen Tagen im unteren Flachuferbereich gepflanzt wurde. Die bedrohten Arten gibt es zu einem großen Teil nur noch am Bodensee. Das Projekt ist Teil der Uferrenaturierung im Uferpark.

Wer sich im Anschluss an die Führung noch mehr bewegen wollte, konnte beim Deutschen Alpenverein (DAV) Sektion Überlingen e.V. die Kletterwand erklimmen oder seine Geschicklichkeit auf der Slackline testen. Entspannung bot das Taichi Haus mit einer kostenlosen Qigong-Übung im hinteren Gartenbereich. Wellness für die Füße gab es beim Kneippverein Überlingen, der einen Barfußpfad aufgebaut hatte und rund um das Thema Kneippen informierte.

Gesunde Verpflegung

Gesunde Erfrischungen gab es bei der Saftbar des Jugendreferats, die bei den warmen Temperaturen sehr beliebt waren. Frische Milch hatte das Hofgut Rengoldshausen dabei und erklärte alles, was es rund um das weiße Getränk zu wissen gibt. Mit Fischspezialitäten versorgte die Fischerei Knoblauch die rund 500 Gäste im Garten der Bahnhofstraße 19. Zahlreiche Kuchen und Kaffee hatte, wie schon bei den vergangenen Festen, der Verein der Freunde der Landesgartenschau mitgebracht.

„Für das Gartenschaujahr haben sie sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die Stadt noch schöner zu machen. "

Lustig ging es bei den stündlichen Lesungen für Kinder vom Verein Lesezeichen e.V. zu. Im Schatten der Bäume schminkte Manuela Klaas unzähligen kleinen und großen Fans der Landesgartenschau Blumen, Blätter, Schmetterlinge, Fledermäuse und vieles mehr.

Von Kleintierzucht bis zum Gassenprojekt

Wie üblich bei den Festen des LGS-Teams Überlingen, gab es auch bei diesem viel zu erfahren. Die Rosenfreunde informierten rund um die beliebte Pflanze. Der Kleintierzüchterverein hatte einige Kaninchen mitgebracht. Neben dem Streicheln der Tiere, erfuhren die Besucher vieles über die artgerechte Haltung und darüber, welche Arbeit ein Kleintierzüchterverein leistet. Zusätzlich versorgten die Mitglieder die Gäste mit Getränken.

Die Freunde der Landesgartenschau stellten an einem weiteren Stand ihre neuen Projekte vor. Für das Gartenschaujahr haben sie sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die Stadt noch schöner zu machen. Gemeinsam mit Überlinger Floristen haben sie das Gassenprojekt ins Leben gerufen. Dann soll es an jeder Ecke, und den Gassen der Altstadt, in Balkonkästen und Pflanztrögen grünen und blühen. 2019 wollen sie, voraussichtlich für ein Wochenende, die privaten Paradiese, die Gärten der Überlinger, für Besucher öffnen und freuen sich auf jede Menge Unterstützung.

Für eine gemütliche Atmosphäre, in der man diese Gartenschau im Kleinen richtig genießen kann, sorgten nicht zuletzt die Dirty River Jazz Band mit ihren zahlreichen musikalischen Einlagen. In den Pausen präsentierte Drehorgelbauer Raffin seine Instrumente, die besonders viele Kinder begeisterten.