13. November 2018

Schwarzpappeln für den Uferpark

Herbstzeit ist Pflanzzeit. Nachdem der Aussichtspunkt nahe des Bahnhofs Therme stetig grüner wird, kommen nun die Bäume an die Reihe. Die erste Lieferung brachte neun Schwarzpappeln aus dem Alpenvorland. Acht werden im östlichen Teil des Parks gepflanzt, eine im Westen. Die Schwarzpappel bevorzugt feuchten Boden und wird dementsprechend in der Nähe des Ufers gesetzt. Die für die Region typische Pflanze bietet vor allem Insekten wie dem Pappelschwärmer eine Heimat.