3. Juli 2018

Kunst- und Tourismusbeiräte nehmen Arbeit auf

Künstlerische Beiträge sind mit Landesgartenschauen genauso fest verbunden wie die Blumenpracht. Mit seinen unterschiedlichsten Kulissen bietet das Gelände der Landesgartenschau Überlingen 2020 bildenden Künstlern ideale Plätze um ihre Werke zu präsentieren.

Ein eigens gegründeter Kunstbeirat unterstützt das Team der Landesgartenschau Überlingen, um professionelle, internationale Künstler rund um den Bodensee als Aussteller für 2020 zu gewinnen. Mitglieder des Beirats sind acht Kunstexperten aus dem Bodenseeraum. „Wir sind froh, das Wissen und die Kontakte der Experten nutzen zu können“, sagt Annette Stoll-Zeitler, Fachbereichsleitung Ausstellung, Betrieb und Veranstaltungen.

Erste Arbeitsergebnisse liegen bereits vor: ausgewählte Künstlerinnen und Künstler wurden kontaktiert und zu einem Rundgang über das Landesgartenschaugelände eingeladen. Zusätzlich wird gemeinsam über passende Objekte und Standorte beraten. Als Ausstellungsorte vorgesehen sind fünf eingezäunten Bereichen, die nur für Gäste mit gültigem Ticket zugänglich sind: Uferpark, Villengärten, Rosenobelgärten, St.-Johann-Graben, Menzinger Gärten. Besonders zeitgenössische, skulpturale Kunst soll auf der Landesgartenschau eine Rolle spielen. „Thematisch sollten die Arbeiten grundsätzlich einen Bezug zur Bodenseelandschaft haben. Sie sollten sich mit den Elementen und Kräften der Natur, ihrer Materialität und den Menschen, die rund um den See leben, auseinandersetzen. Möglich sind auch Arbeiten, die anthropogene Prozesse in der Bodenseelandschaft abbilden“, erklärt Stoll-Zeitler. Zudem werde, passend zum Motto des Ausstellungsjahres – Erfrischend – Grenzenlos – Gartenreich – auf Internationalität großer Wert gelegt.

Um 2020 auch touristisch ein möglichst einheitlich Bild abzugeben, wurde, unter Leitung des LGS-Teams, ein Tourismus-Beirat gegründet. Gastronomen, Hoteliers und Tourismusexperten aus der Region arbeiten daran für das Ausstellungsjahr Synergieeffekte zu schaffen, sich werblich zu unterstützen, gemeinsame Aktionen zu planen und touristische Angebote zu koordinieren.



Mitglieder des Kunstbeirats sind:

• Dr. Michael Brunner, Abteilungsleiter Kultur, Stadt Überlingen, D-Überlingen

• Dr. Stephan Feucht, Kulturamtsleiter Bodenseekreis, D-Friedrichshafen

• Dr. Yvonne Istas, Leiterin Museum Rosenegg, CH–Kreuzlingen

• Siegmund Kopitzki, ehemaliger Kulturredakteur des Südkurier Medienhauses, D-Konstanz

• Dr. Wilhelm Meusburger, Land Vorarlberg, ehemaliger Präsident der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Vorarlbergs im Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis in Bregenz, A-Bregenz

• Kornelius Otto, Vorsitzender des Internationalen Bodensee-Club / Regionalclub Überlingen – Nördlicher Bodensee e.V. (IBC), D-Überlingen

• Manfred Sailer, Bürgermeister a.D., Vorsitzender BodenseeKulturraum e.V., D-Engen


Mitglieder des Tourismusbeirats sind:

• Peter Graubach, Leiter des Stadtmuseums, 2. Vorsitzender des Verschönerungsvereins Überlingen e. V.

• Susanne Held, Bodenseeschiffahrt und Insel Mainau Schiff, Wirtschaftsverbund Überlingen e. V.

• Jürgen Jankowiak, Geschäftsführer der Überlingen Marketing und Tourismus GmbH

• Tanja Kranz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kneipp Hotel Röther

• Peter Koop, Betriebsleiter Bodenseetherme

• Andreas Liebich, Romantikhotel Johanniter Kreuz Andelshofen, DEHOGA-Vorsitzender Überlingen

• Gottfried Mayer, Bio-Obstgut und Gästehaus Oberhof in Lippertsreute

• Simon Metzler, Gasthof Bürgerbräu

• Klaus Munding, Vorsitzender des Wirtschaftsverbunds Überlingen e. V.

• Franz Petzold, Leiter Marketing und Vertrieb bei der Mainau GmbH

• Dr. Wolfgang Spang, Parkhotel St. Leonhard

• Lukas Waldschütz, Gasthof zum Ochsen

• Melanie Waltner, Überlingen Marketing und Tourismus GmbH