Baustellenreport

Immer in Bewegung

Hochbetrieb auf allen Baustellen

Hochbetrieb herrscht zurzeit auf allen Baustellen der Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH. Im Uferpark wird neben Erd- und Wegearbeiten im mittleren Teil des Geländes das Gastronomiegebäude gebaut und die Zufahrt dorthin angelegt. In den Rosenobelgärten sind die Arbeiter vor allem auf der Plattform des Rosenobelturms beschäftigt und in den Menzinger Gärten ist die neue Gestaltung mit den Kleingartenkarees, der neuen Wegeführung und der Aussichtsterrasse…

Landungsplatz fast fertiggestellt

Fast in seiner ganzen neuen Pracht zeigt sich jetzt schon der Landungsplatz. In einem Rekordtempo gingen die Arbeiten über die Wintermonate voran, so dass nur noch Restarbeiten und Installationen wie die Beleuchtung bis zur endgültigen Fertigstellung fehlen. Am 23. April wird der Platz mit einer kleinen Feier ab 17 Uhr eingeweiht. Im Augenblick wird noch der Fahrbahnbelag an der Bushaltestelle erneuert.

Bauarbeiten in den Rosenobelgärten

Die Rosenobelgärten an der Krummebergstraße kennen die wenigsten Überlinger – mit der Landesgartenschau ändert sich das. Die Gärten werden öffentlich zugänglich. Die Arbeiten für die Umgestaltung der Anlage haben begonnen. Es gibt eine neue Wegeführung, in der Mitte entsteht ein größerer Platz und der Rosenobelturm wird zugänglich gemacht und mit einem Geländer gesichert. Im unteren Bereich der Rosenobelgärten wird nach 2020 wieder eine Nutzung der…

Große Fortschritte auf dem Landungsplatz

Keine Probleme mit der Witterung hat bislang der Bautrupp auf dem Landungsplatz. Mit großen Schritten arbeiten sich zur Zeit acht Pflasterer durch die Berge von Granitsteinen von außen in die Platzmitte. Geht es in diesem Tempo weiter, kann der Fertigstellungstermin Ende April sicher eingehalten werden. Auch im Uferpark geht es nach Plan voran. Die zweitägige elektromagnetische Kampfmittelsondierung wurde erfolgreich abgeschlossen. Es gab keine…

Fledermausleitstruktur in Teilen schon fertig

Weitgehend fertiggestellt ist wie geplant die Fledermausleitstruktur im Uferpark. Bisher gepflanzt wurden vier Solitärsträucher Kornelkirsche (Cornus mas), eine Felsenbirne (Amelanchier arborea), eine Zwetschge (Prunus domestica) und zwei Weißdorn (Crataegus monogyna). In den kommenden zwei Wochen wird hier weiter gepflanzt. Außerdem wurden im zweiten Bauabschnitt des Uferparks aktuell folgende Bäume gepflanzt: • Bahnhofsvorplatz: drei Urweltmammutbäume…

Große Fortschritte am Landungsplatz

Mit großen Schritten arbeitet sich das Bauteam auf dem Landungsplatz von der städtischen Galerie „Zum faulen Pelz“ aus in Richtung Westen. Die Dränbetontragschicht vor der Greth-Terrasse ist eingebaut und die Entwässerungsrinnen sind teilweise gesetzt, ebenso die neuen Lichtmastfundamente. Die Pflasterarbeiten sind schon weit fortgeschritten, so dass die Löwengasse voraussichtlich ab Dezember wieder frei begehbar sein wird. Auch am BSB-Anleger werden…

Schwarzpappeln für den Uferpark

Herbstzeit ist Pflanzzeit. Nachdem der Aussichtspunkt nahe des Bahnhofs Therme stetig grüner wird, kommen nun die Bäume an die Reihe. Die erste Lieferung brachte neun Schwarzpappeln aus dem Alpenvorland. Acht werden im östlichen Teil des Parks gepflanzt, eine im Westen. Die Schwarzpappel bevorzugt feuchten Boden und wird dementsprechend in der Nähe des Ufers gesetzt. Die für die Region typische Pflanze bietet vor allem Insekten wie dem Pappelschwärmer…

Weg zum Aussichtspunkt wird gepflastert

Auf dem östlichen Aussichtspunkt im Uferpark lässt sich mittlerweile gut erkennen, wie das Gelände künftig aussehen wird. Die frisch angelegten Beete wurden mittlerweile mit Stauden bepflanzt. Wie auf dem Aussichtspunkt im Westen sollen auch dort etwa Taglilien, verschiedene Arten von Sonnenhut, Astern, Sonnenbraut und Hibiskus erblühen. Auch das Farbkonzept entspricht den Pflanzungen nahe der Trauerweide. Zusätzlich nimmt der stufenlose Weg Gestalt…

Bauarbeiten in Menzinger Gärten im Zeitplan

Seit knapp zwei Monaten werden die Menzinger Gärten für die Landesgartenschau im Jahr 2020 neugestaltet. Ein Blick vom Aussichtspunkt Pfeifenlöters Ruh zeigt, wie viel sich auf dem knapp 4000 Quadratmeter großen Gelände schon verändert hat. Gut erkennbar ist beispielsweise der Pflegeweg zwischen dem nördlichen und südlichen Teil der Gärten. Die Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan. Momentan konzentrieren sie sich auf den südlichen Bereich, in dem,…