13. April 2018

Überlinger Delegation bei der Landesgartenschau in Lahr

Das Grün der Landesgartenschau Überlingen 2020 war nicht zu übersehen bei der Eröffnung der Landesgartenschau 2018 in Lahr. 50 Frau und Mann stark war die Reisegruppe, die sich frühmorgens aufgemacht hatte mit dem Bus in die Ortenau, allen voran Oberbürgermeister Jan Zeitler. Vertreterinnen und Vertreter des Gemeinderats, des Aufsichtsrats, der Verwaltung, der Freunde der Landesgartenschau und natürlich das gesamte Team der LGS waren der Einladung des OB gefolgt. Es wurde ein ereignisreicher, spannender Tag auf einem fast 40 Hektar großen Ausstellungsgelände mit vielen Highlights.

50 Frau und Mann stark war die Reisegruppe, die sich frühmorgens aufgemacht hatte mit dem Bus in die Ortenau, allen voran Oberbürgermeister Jan Zeitler. Vertreterinnen und Vertreter des Gemeinderats, des Aufsichtsrats, der Verwaltung, der Freunde der Landesgartenschau und natürlich das gesamte Team der LGS waren der Einladung des OB gefolgt.

Es wurde ein ereignisreicher, spannender Tag auf einem fast 40 Hektar großen Ausstellungsgelände mit vielen Highlights. Während einer zweistündigen Führung konnten sich alle einen Überblick über die Ausstellung und die Daueranlagen verschaffen.

Für viel Begeisterung sorgte beispielsweise die Blumenschau, wo Floristen vollendete Kreationen aus Blüten, Zweigen und anderen Materialien präsentieren. Die Blumenschau ist fester Bestandteil jeder Landesgartenschau. In Überlingen soll sie in der ehemaligen Kapuzinerkirche stattfinden.

Bodensee-Flair gab es am neu angelegten Baggersee. Viele Besucher machten es sich in der riesigen, blauen Obstkiste gemütlich, die das LGS-Team aus Überlingen nach Lahr gebracht hatte. Die Atmosphäre und der Blick auf die farbenfrohen Bojen verriet den Gästen, wie die Landesgartenschau 2020 in Überlingen sein soll: Erfrischend, grenzenlos, gartenreich.